Gesegnete Fastenzeit

Um fähig zu sein, die Barmherzigkeit Gottes zu leben, müssen wir zunächst auf das Wort Gottes hören.

Das heißt, wir müssen den Wert der Stille wiederentdecken,
um das Wort, das an uns gerichtet ist, meditieren zu können….

Vergessen wir nicht die Worte des heiligen Johannes vom Kreuz:

„Am Abend des Lebens werden wir nach der Liebe gerichtet werden.“…

Mit Überzeugung stellen wir das Sakrament der Versöhnung erneut ins Zentrum, denn dann können wir mit Händen die Größe der Barmherzigkeit greifen.

Das Sakrament wird für jeden Bußfertigen eine Quelle wahren
inneren Friedens sein.“

(Papst Franziskus, Bulle Misericordiae Vultus)
Eine gesegnete Fastenzeit wünscht Ihnen herzlich
Pfarrer Alexander BRENNER

Schreibe einen Kommentar